Übel: Falsches Wissen, von dem du nicht ahnst, dass es falsch ist

Das Übelste was dir passieren kann ist, falsches Wissen zu haben und es nicht zu wissen. Also, dass dein Wissen falsch ist und du hast keine Ahnung davon. Das gilt für viele Bereiche, die wir gemeinhin als gesunden Menschenverstand bezeichnen. Davon ist nämlich ganz viel falsch bzw. hinderlich für dich. Das führt mich direkt zu meinem Lieblingssatz:

Wäre gesunder Menschenverstand im Business ausreichend, wäre wohl jeder erfolgreich!

Wie viele Menschen versuchen ihr Glück in der Selbstständigkeit, im Network Marketing oder beim beliebten Thema „Abnehmen“ und scheitern kläglich? Interessanterweise fast alle. Aber es gibt in allen eben genannten Bereichen Menschen, welche extrem erfolgreich in diesen Feldern sind. Der Grund dafür ist, dass sie Dinge richtig machen, die alle anderen falsch machen.

Immer wenn dir Ideen fehlen, du nicht voran kommst oder deine Aktionen nicht das gewünschte Ergebnis haben, ist es wahrscheinlich, dass dein Gehirn grad mit falschem Wissen arbeitet.

Warum dein Gehirn falsch interpretiert

Was wir für richtig oder falsch halten resultiert nicht aus dem was wir sehen, sondern aus dem was unser Gehirn interpretiert. Und für diese Einschätzung greift das Gehirn auf das bisherige Wissen zu. Ist dein Wissen falsch und du hast keine Ahnung, dass es falsch ist, dann bist du gelinde gesagt echt am Arsch. Genau das ist das häufigste Problem, warum Menschen scheitern: Falsches Wissen. Egal ob in der Liebe, beim Abnehmen oder beim Geld verdienen. Konventionelles Wissen ist meistens falsch. Wäre dem nicht so, wäre die Welt voller Millionäre mit Waschbrettbauch. Hier zwei Beispiele, dass auch du vermutlich Fehlannahmen hast, über die du dir (vermutlich) gar nicht bewusst bist.

Du schätzt sogar Farben falsch ein

Ein schönes Beispiel für die völlige Fehlinterpretation des Gehirns ist die Einschätzung der Farben A und B im folgenden Bild. Die Farben von Feld A und B sind unterschiedlich, oder? Sieht man doch! Und das ist falsch.

Das Gehirn entscheidet „B liegt im Schatten und muss daher heller sein.“ Dass das tatsächlich falsch ist, siehst du auf dem nächsten Bild glasklar. A und B haben exakt die selbe Farbe!

Selbst wenn man weiß, dass die Felder die gleiche Farbe haben, fühlt es sich immer noch falsch an, oder?

Schwimmer, die sich oft in üble Situationen bringen

Noch interessanter und deutlicher wird es beim nächsten Beispiel. Am nahezu jedem Strand triffst du auf einen Umstand den fast keiner weiß, der aber lebensrettend sein kann.

Oft zieht die Strömung Schwimmer aufs offene Meer hinaus. Was ist in dem Fall die normale Reaktion? Klar, du wirst vermutlich versuchen dagegen an zu schwimmen. Du schwimmst möglichst schnell auf direktem Weg Richtung Strand. Denn die Erfahrung sagt „Wenn ich nicht gegen die Strömung schwimme, dann verliere ich wertvolle Zeit und notwendige Kraft. Jede Sekunde, die ich nicht direkt Richtung Land schwimme, wird die Chance das Ufer zu erreichen kleiner. Völlig falsches Wissen, aber dennoch ein völlig normales Verhalten von Menschen am Strand. Meist schaffen sie es auch gegen die Strömung anzuschwimmen. Oft aber auch nicht.

Instinktiv Handeln ist hier tödlich

Was diese Situation begünstigt ist, das Menschen instinktiv dort schwimmen, wo weniger Wellen sind. Deshalb versuchen sie auch genau dort hektisch wieder den kürzesten Weg zurückzuschwimmen. Was fast keiner weiß: Hier gibt es weniger Wellen, weil hier das Wasser in diesem Bereich wieder ins Meer zurück strömt. Diesen Effekt nennt man Rip Current oder Brandungsrückstrom. Man kann das sehr schön sehen, wenn man am Strand steht und wenn man es weiß, fällt es einem auch auf. Es gibt im Wasser Bereiche, wo das Wasser dunkler ist und weniger Wellen sind.

Dort Richtung Strand zu schwimmen, wo weniger Wellen sind ist also ein fataler Fehler. Aber wenn man es nicht besser weiß? Wüssten wir um den Umstand, dass das Wasser, was in Wellen an den Strand spült irgendwann auch wieder da weg muss, dann versteht jeder, dass es Bereiche gibt, wo das Wasser gen Land strömt (grüne Pfeile) und Bereiche wo das Wasser ins offene Meer fließt (rote Pfeile). Die weißen Wellen spülen rein und in den dunkleren Bereichen mit weniger Wellen, strömt das Wasser wieder ins Meer.

Schwimme da wo die Wellen sind

Wenn du um die Ripp Currents weißt, dann versuchst du nicht gegen die Strömung zu schwimmen sondern suchst die Bereiche auf, die dich automatisch wieder ans Ufer spülen, auch wenn dort die Wellen höher und unangenehmer sind. Du schwimmst also niemals gegen die Strömung an, sondern zuerst änderst du deine Richtung um 90 Grad. Du schwimmst also erst aus der Strömung raus und schwimmst dann erst, von den Wellen getragen, Richtung Land. Aber das muss man wissen. Instinktiv macht man das falsch. So geht es richtig:

Was das ganze mit Online Marketing zu tun hat

Menschen entscheiden auf Basis dessen, was sie für richtig halten. Das ist meistens falsch oder aber es gibt Lösungen, die bedeutend besser funktionieren. Und exakt genauso ist es im Online Marketing. Du entscheidest auf Basis deines bisherigen Wissens. Weißt du nicht, dass es besser ist einen alternativen Weg zu wählen (Wellen & Strömung) oder deine Meinung zu überprüfen (Farbfelder A+B), wirst du immer wieder versuchen den falschen Weg zu gehen und kommst immer wieder zu den gleichen suboptimalen Ergebnissen.

Sei offen für die richtigen Informationen

Sei also offen für neue Informationen und hinterfrage deine Entscheidungen. Checke, ob es nicht bessere Wege gibt. Erkenne dein falsches Wissen, indem du Leute fragst, die bereits dort sind, wo du hin willst. Das gilt natürlich insbesondere wenn du dich auf neuem Terrain bewegst.

Frage also viel, lerne viel und lasse dir helfen. Du wirst dein Ziel besser, schneller und einfacher erreichen!

Wenn du jetzt wissen willst, wie du dein falsches Wissen erkennst oder wie du dein Business besser organisierst, dann melde dich hier zum kostenfreien Strategie-Call an und lass uns darüber sprechen!

Falsches Wissen ist also fatal. Was hast du schon mal dein halbes Leben lang falsch gemacht und, als du es besser gelernt hast, dich gefragt warum das so lange gedauert hat? Welches Wissen von heute würdest du einem jungen Ich am liebsten mitteilen? Was denkst du, was dir dein 80-jähriges ich am liebsten sagen würde, was du heute noch falsch machst?!

Sprich mit mir oder teile mir deine Gedanken in den Kommentaren mit!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden:

Oliver von SUN+MONEY

View posts by Oliver von SUN+MONEY
SUN+MONEY – In der Sonne leben und online Geld verdienen, aber sicher! Das ist meine Passion, das interessiert mich seit 20 Jahren. Business Modelle für die finanzielle Freiheit. Aber welche passen zu dir und deinen Ansprüchen und welche sind dabei auch wirklich sicher? Ich biete dir bei SUN+MONEY genau die Strategien & Hacks, die du für dein Sicherheitsgefühl brauchst. Kontaktiere mich, ich freue mich auf dich! Sonnige Grüße, Oliver ☀️💰🌴✈️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top