Das perfekte Online Business? Hier ist es.

Das perfekte Online Business? Was ist denn überhaupt perfekt? Welche Kriterien beschreiben überhaupt ein perfektes Business? Ich zeige dir wie ich ein perfektes Business definiere und welches Business wirklich perfekt und zu emfpehlen ist.

Was ist Perfektion überhaupt?

Die Perfektion gibt es ja bekanntlich nicht. Aber es gibt Dinge, die Anforderungen besser erfüllen und welche, die bei entsprechender Definition hoffnungslos untergehen. Betrachten wir Perfektion also einfach als perfekt auf die Anforderungen passend. Was sind dann jetzt die Anforderungen?

Das perfekte Online Business für SUN & MONEY

SUN & MONEY steht für „in der Sonne leben und online Geld verdienen – aber sicher!“ Ein perfektes Online Business muss also schon mal unabhängig zu führen sein. Es soll dich also finanziell unabhängig machen und einen stetigen Cashflow generieren. Passiv oder auf Knopfdruck und das möglichst sicher. Die Anforderungen im Einzelnen:

  1. Man sollte das Geschäft von überall aus führen können (ortsunabhängig)
  2. Das Geschäft sollte an keine bestimmten Bürozeiten gebunden sein (zeitunabhängig)
  3. Geld fließt automatisch und unabhängig vom Arbeitsaufwand (automatisierbar)
  4. Es soll trotzdem ein stetiger, sicherer Geldfluss gewährleistet sein (skalierbar)
  5. Es sollte für jeden machbar sein und funktionieren (valide & sicher)
  6. Das bedeutet, es sollte voll unter deiner Kontrolle sein (kontrollierbar)

Warum diese 6 Kriterien?

Willst du als Digitaler Nomade durch die Welt reisen und von unterwegs aus ein erfolgreiches Business betreiben, das dir das Reisen finanziert, dann sollte dein Business die oben genannten Anforderungen erfüllen. Natürlich geht diese Art von Business auch von Zuhause vom Sofa aus. Online gibt es unzählige Möglichkeiten, diese 6 Punkte in einem sehr profitablen Businessmodell zusammenzubringen. Kein anderes Business kann so einfach, nur mit einem Laptop und Internetanschluss ausgestattet, gestartet und betrieben werden wie ein Online Business. Keine Mietkosten, kein Büro, keine Büroausstattung o.ä. nötig.

Das perfekte Online Business sollte außer flexibel, auch skalierbar und vor allem automatisierbar sein, damit du die Freiheit hast das zu tun was du willst. Daher verzichten wir hier explizit auf stundenweise, nach Arbeitszeit bezahlte Remote-Jobs und Freelancing. Okay, der Vollständigkeit halber nehme ich es doch mal mit auf.

Ein Businessmodell tut vor allem eins: Es verdient Geld.

Ein profitables Online-Business ist kein Rocket-Science. Deine Kunden haben in erster Linie Kontakt mit deinen Systemen, also mit bunten Pixeln, die auf einem Bildschirm angezeigt werden. Online zählen daher in erster Linie funktionierende Systeme und optimale Prozesse.

Die besten Möglichkeiten zum online Geld verdienen sind im Wesentlichen:

  1. Physische Produkte bspw. über AMAZON FBA vertrieben
  2. Digitale Produkte wie Software, eBooks oder Onlinekurse
  3. Provisionen durch Vermittlung von bspw. Affiliateprodukten
  4. Dienstleistungen, Übernahme von Tätigkeiten, Bearbeitung von Aufgaben
  5. Mitgliedschaften und Abo-Modelle

Bewerten wir diese 5 Möglichkeiten kurz nach der SUN & MONEY Definition:

1. Physische Produkte – Sexy Business mit Schwächen

Durch Versandservices von überall aus zu führen und im Internet 24 h geöffnet, also orts- und zeitunabhängig realisierbar und die Einnahmen fließen auch ohne direktes zutun. Skalierbar? Kommt auf das Produkt und den Hersteller an. Kann es jeder machen? Im Prinzip ja. Kontrollierbar? Nicht unbedingt. Eine unabhängige Produktion liegt selten in deiner Hand oder du musst vor Ort sein.

Physische Produkte bedingen außerdem eine Investition in Produkte, Lagerhaltung und Logistik. Ein tolles Business, aber man muss meistens doch lokal verfügbar sein. Support ist hier immer teuer, da meist mit Retourenhandling verbunden.

Läuft der Versand über einen Fullfillmentanbieter, bist du von dessen Qualität abhängig. Nutzt du ein Portal wie Amazon o.ä., hast du den Vertriebskanal nicht mehr in der Hand und damit nicht unter Kontrolle. Eine Schließung deines Accounts ist möglich und passiert immer wieder. Vertreibst du keine eigenen Produkte, ist die Wahrscheinlichkeit aufsteigender Konkurrenz groß.

Ein sexy Businessmodell, das aber in der Unabhängigkeit und Kontrollierbarkeit seine Schwächen hat.

2. Digitale Produkte – die Königsklasse im Online Business

Ein mal produziert, beliebig oft downloadbar. Für jeden mit Laptop, Kamera und Mikrofon machbar. Ortsungebunden und zeitlich unabhängig. Investitionskosten? Ein bisschen Zeit investieren. Weitere Kosten für Produktion, Vervielfältigung, Lagerung oder Logistik, vernachlässigbar. Ganz nach belieben über eigene Systeme oder über Portale vertreibbar.

Die Produkte sind sogar während und nach dem Verkauf aktualisierbar, um veränderten Kundenanforderungen zu entsprechen. Automatisierbar? Aber klar! Vertrieb und Skalierbarkeit über die ganze Welt, auf Knopfdruck. Kann jeder sein Wissen in Digitalen Infoprodukten zur Verfügung stellen und verkaufen? Natürlich kann das jeder! Und alle Dienstleistungen, die es dafür braucht, kann man bei Bedarf in der ganzen Welt einkaufen.

Deine Werkstatt und dein Büro passen in dein Handgepäck! Man muss halt lernen, wie man ein erfolgreiches Digitales Infoprodukt erstellt oder muss sich diese Leistung einkaufen. Aber die Kontrolle für Produkt, Inhalt, Qualität etc. liegt immer bei dir! Läuft dein Produkt nicht optimal? Frage deine Kunden und entwickle es weiter oder neu.

3. Provisionen mit Affiliate Marketing – keine eigenen Produkte nötig

Es können sowohl physische als auch digitale Produkte von fremden Anbietern vermittelt werden. Für jeden vermittelten Verkauf erhältst du eine Provision. Affiliate Marketing verbindet also die Vorteile der beiden vorhergehenden Modelle. Zudem fällt die Produktentwicklung komplett weg. Provisionen von meist 50% und mehr bedeuten, dass du den gleichen Gewinn erhältst wie der Anbieter, aber weder mit den Produkten noch mit Support irgendwelche Aufwände hast. Also top durch orts- und zeitunabhängige Umsätze, die dazu automatisierbar und skalierbar sind. Das ist für jeden zu machen und hat den Vorteil, dass du dir um die Produkte keinen Kopf machen musst. Und damit sind wir auch schon bei den Nachteilen. Du hast keinerlei Einfluss auf das Produkt oder auf den Preis und die Rabatte.

Selbst bei den Großkopferten Anbietern passieren immer wieder Dinge, die nur zum Kopfschütteln sind. Salesprozesse, die auf mobilen Geräten nicht funktionieren. Meist sind über 50% der User mobil unterwegs. Veraltete Produkte, die nicht upgedatet werden, Produkte die nicht funktionieren oder zig falsche Links enthalten, unfertige Produkte, die einfach nicht fertig gestellt werden und Support, der einfach nicht reagiert…

In einem anderen Fall wurde im Verkaufswebinar ein Rabatt von 25% ausgelobt, den es aber nicht mehr gab. Antwort vom Hersteller: „Das muss ich wohl mal ändern.“ Das ist aber bis heute nicht passiert. Mal ehrlich, da kann ich doch keinen Traffic draufschicken.

Oder grad vor 2 Wochen in der aktuellen Printausgabe eines Buches, wo 90% der angegebenen Links nicht funktionieren. Klar kann ich in einem Papier-Buch nicht auf einen Link klicken, aber hier funktionierten die angegebenen URLs einfach nicht und liefen auf eine 404 Seite. Nicht einer, sondern fast alle. Schön auch Textlinks, die in diesem Papierbuch stehen… „Hier geht’s zu Google Forms (<– Klick)“ oder „Mehr Infos direkt auf Amazon (klick hier)“ … IN EINEM PAPIERBUCH!

Mangelnde Kontrolle kann dein Business schnell ins Straucheln bringen. Ich nutze Affiliateprodukte natürlich gern, aber sehr gezielt und ausgewählt. Mein Rat, nutze Affiliateprodukte, aber sei dir bewusst, dass du keine Kontrolle hast und, dass sehr sehr viele andere Affiliates auch diese Produkte verkaufen. Dennoch ein top Business für Einsteiger!

4. Remote Dienstleistungen – nur der Vollständigkeit halber hier aufgenommen

Dienstleistungen sind für mich kein Online Business. Punkt. Alles was individuell abgearbeitet werden muss kostet Zeit und Kundenkommunikation (9-17h MEZ erreichbar sein). Am Ende sitzt du am Rechner fest und wenn du nicht arbeitest, verdienst du kein Geld. Geografisch unabhängig machbar, aber am Ende bist du an den Rechner gekettet, auch wenn der mobil ist. Skalierbar ist das ganze schon gar nicht. Ist die Dienstleistung ein Service, der über Systeme abgebildet wird, dann gehört er zu den Digitalen Produkten (Software).

Ja, man kann damit Geld verdienen, aber es crasht alle Anforderungen an ein perfektes Online Business.

5. Mitgliedschaften und Abo-Modelle

Ein gigantisches Geschäftsmodell! Monatlich wiederkehrende Einnahmen und damit stetigen Cashflow generieren! Das ist wie Rente auf Knopfdruck. Orts- und Zeitunabhängig aufzubauen und zu betreuen. Beliebig skalierbar und automatisierbar, bei voller Kontrolle. Der SUN & MONEY Wunschtraum!

Lediglich der Handlingsaufwand kann hoch sein, da stetig neue Inhalte produziert werden müssen, um die Mitglieder bei Laune zu halten. Bietest du einen Softwareservice an, der monatlich bezahlt wird, wird es einfacher, aber der initiale Aufwand zum erstellen der Software ist relativ hoch. Punktabzug gibt es nur, weil ein solches Modell auf die Beine zu stellen nicht einfach ist und insofern nicht für jeden realisierbar ist.

Onlinekurse – Das perfekte Online Business

Perfekt ist ein Online Business also wenn es orts- und zeitunabhängig zu betreiben ist, valide Geld abwirft, automatisierbar und voll unter Kontrolle ist und relativ leicht und für jeden umsetzbar ist. Mit diesen Kriterien kommst du an Digitalen Produkten nicht vorbei. Dabei ist die Digitalisierung deines Wissens die beste Möglichkeit für dich hochwertige Produkte herzustellen, die zu nahezu beliebigen Preisen verkauft werden können.

Schaut man sich die Digitalen Produkte an, so liefern sich Software Services und Onlinekurse ein Kopf-an-Kopf Rennen um den ersten Platz um das perfekte Online Business. Ebooks erreichen nicht ansatzweise die Verkaufspreise wie Onlinekurse oder Software Services. Für Entwickler ist eine monatlich bezahlte Software die erste Wahl, aber wenn du nicht programmieren kannst (wie die meisten), sind Onlinekurse der Garant für dein sicheres und perfektes Online Business! Jeder kann ein Schulungsvideo mit seinem Smartphone aufnehmen. Die Qualität ist für diese Zwecke absolut mehr als ausreichend. Dazu kommt, dass die Möglichkeiten an Upsells mit Grupen- oder 1:1 Coachings, Webinaren, Seminaren, Workations, eBooks etc… nahezu unbegrenzt sind! So gesehen sind sämtliche Vorteile aller Modelle am Ende im Business mit Onlinekursen am besten vereint.

Weitere Vorteile von Onlinekursen

Die sich verändernde Arbeitswelt und veraltete Schulstrukturen verlangen nach neuen Konzepten des Lernens. Keine Schule der Welt hat Antworten auf die fortschreitende Digitalisierung und die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben. Heute kann jeder alles lernen und jeder kann alles schulen. Und das ist gut so!

Dabei gibt es immer noch viel zu wenig Angebote, die nicht nur genau das beibringen was in der modernen Welt gebraucht wird sondern vor allem 
exakt auf die Art, wie es jeder am besten versteht! Ja, du solltest deinen eigenen Online-Kurs erstellen und vielen Menschen die Möglichkeit verschaffen von dir zu lernen.

Genau, Onlinekurse sind das perfekte Online Business!

Ich zeige dir im nächsten Artikel Step-by-Step, wie du dein Online Business am besten und sichersten startest:

 

In 8 Schritten zum perfekten Online Business!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden:

Oliver von SUN+MONEY

View posts by Oliver von SUN+MONEY
SUN+MONEY – In der Sonne leben und online Geld verdienen, aber sicher! Das ist meine Passion, das interessiert mich seit 20 Jahren. Business Modelle für die finanzielle Freiheit. Aber welche passen zu dir und deinen Ansprüchen und welche sind dabei auch wirklich sicher? Ich biete dir bei SUN+MONEY genau die Strategien & Hacks, die du für dein Sicherheitsgefühl brauchst. Kontaktiere mich, ich freue mich auf dich! Sonnige Grüße, Oliver ☀️💰🌴✈️
Scroll to top